Barrierefreiheit | Datenschutz | Impressum
THW - Die Theorie
 

Auflösungen

« Zurück zur Themenabschnittsauswahl

Einsatzgrundlagen

8.1 Was bedeutet der Begriff "Oberstrom"? Oberflächenströmung A  
In Richtung Quelle bezogene Ortsangabe B X 
In Richtung Mündung bezogene Ortsangabe C  
8.2 Was ist ausschlaggebend für die Bezeichnung "linkes Ufer" und "rechtes Ufer"? Die Stromrichtung A X 
Der eigene Standort B  
Die Himmelsrichtung C  
8.3 Was ist beim Durchschreiten unbekannter Gewässer als erste Maßnahme durchzuführen? Übergangsstelle kennzeichnen A  
Beschaffenheit der Übergangstelle feststellen (Tiefen loten) B  
Erkundende Helfer/innen sichern C X 
8.4 Zwei Helfer/innen haben den Auftrag, ein langes Rohr quer durch ein fließendes bekanntes Gewässer zu tragen. Wie ist die Last zu tragen? Auf den Schultern Oberstrom A  
Auf den Schultern Unterstrom B X 
Bei einem/r Helfer/in auf der Schulter Oberstrom, bei einem/r Helfer/in auf der Schulter Unterstrom C  
8.5 Wie kann ein/e am oder im Wasser arbeitende/r Helfer/in korrekt gesichert werden? Mit Schnürbund A  
Mit Wickelbund B  
Mit PSAgA mit Rettungsweste C X 
8.6 Wie sind an besonders gefährdeten Einsatzpunkten am Wasser eingesetzte Helfer/innen zu sichern? Nur mir Sicherheitsseil A  
Nur mit Rettungsweste B  
Mit PSAgA mit Rettungsweste C X 
8.7 Wie weit soll ein Sandsack gefüllt sein? Zu ca. 50 % A  
Zu ca. 66 % B X 
Zu ca. 100 % C  
8.8 Wie muss beim Anlegen von Sandsackdämmen die unterste Lage Sandsäcke (zugebunden) gepackt werden? Quer zur Wasserseite A  
Mit der Einfüllöffnung zur Wasserseite B  
Mit dem Sackboden zur Wasserseite C X 
8.9 Welche Füllmenge Sand ist bei einem Sandsack mit den Maßen: Höhe = 150 cm/Breite = 40 cm zu verwenden? 75% A  
2/3 des Volumens B  
Maximal 20 kg C X 
8.10 Wie hoch muss eine Quellkade gebaut sein? 1,5 Meter A  
Fünf Lagen Sandsäcke, kreuzweise gestapelt B  
Mindestens genau so hoch wie der Wasserstand auf der Wasserseite des Deiches C X 
8.11 Wie sind Tauchpumpen im Einsatz zu sichern? Mit einer Arbeitsleine (lang) durch einfachen Ankerstich am Tragebügel/Gehäuse und einen Festpunkt an Land A X 
Schlauch und Stromkabel reichen als Sicherung aus B  
Eine Sicherung ist nicht erforderlich C  
8.12 Was ist bei der Verwendung eines Wasser führenden Schlauches über die Straße zu beachten? Die Straße ist zu sperren A  
Schläuche sind immer an der gleichen Stelle zu überqueren B  
Es sind ausschließlich Schlauchbrücken zu verwenden C X 
8.13 Welche Schläuche sind auf dem GKW I laut STAN "THW" verlastet? Saugschläuche B A  
Druckschläuche C B X 
Druckschläuche B C  
8.14 Welche Schutzbekleidung muss ein/e Helfer/in auf oder am Wasser nutzen? Regenjacke, Gummistiefel, Base-Cap A  
Helm mit geschlossenem Kinnriemen, Rettungsweste B X 
Schwimmweste, Rettungsleine C