Barrierefreiheit | Datenschutz | Impressum
THW - Die Theorie
 

Auflösungen

« Zurück zur Themenabschnittsauswahl

Grundlagen der Rettung und Bergung

10.1 Wie können verletzte Personen transportiert werden? Mit der Krankentrage A X 
Mit behelfsmäßigen Tragen B X 
Mit zwei Einsatzkräften auch ohne Hilfsmittel C X 
10.2 Was gehört unter anderem zu einer Erkundung? Ständiges Beobachten der Schadenslage und des Umfeldes A X 
Ständige Meldungen (beispielsweise des Erkundungstrupps) an den/die Vorgesetzte/n – Lageänderungen sofort melden B X 
Befragen von Personen C X 
10.3 Was sind die 5 Phasen der Rettung/Bergung? Schauen - Sondieren - Selektieren - Verteilen - Retten A  
Erkunden - Absuchen - Durchforschen - Eindringen - Beräumen B X 
Erkennen - Bewerten - Entscheiden - Handeln - Evaluieren C  
10.4 In welcher Reihenfolge werden die nachfolgenden Aufgaben im Einsatz abgearbeitet? 1. Sachgüter - 2. Menschenleben - 3. Tiere A  
1. Menschenleben - 2. Sachgüter - 3. Tiere B  
1. Menschenleben - 2. Tiere - 3. Sachgüter C X 
10.5 Was ist beim Retten/Bergen verschütteter Personen zu beachten? Nachrutschen von Trümmern ist zu verhindern A X 
Die verletzte Person ist warm zu halten B X 
Ein/e Ansprechpartner/in sollte bei der verletzten Person bleiben C X 
10.6 Welche Bedeutung haben die Brandklassen bei Feuerlöschern? Sie sagen etwas über die Einsatzmöglichkeiten aus A X 
Sie sagen etwas über den Inhalt aus B  
Sie kennzeichnen die Verwendungsdauer C  
10.7 Was verbirgt sich hinter der Kennzeichnung eines Handfeuerlöschers für die Brandklasse A? Hiermit können feste oder glutbildende Stoffe gelöscht werden A X 
Hiermit können gasförmige Stoffe gelöscht werden B  
Hiermit können flüssige Stoffe gelöscht werden C  
10.8 Mit welchem der genannten Löschmittel ist ein Metallbrand (z. B. Aluminium, Magnesium) zu löschen? ABC-Pulverlöscher A  
Wasser B  
Trockener Sand C X 
10.9 In welchem Abstand ist bei kleinen Flüssigkeitsbränden der Handfeuerlöscher zur Brandbekämpfung anzusetzen? Ca. 1,00 m A  
Ca. 3,00 m B X 
Ca. 5,00 m C  
10.10 Aus welcher Richtung sollen allgemein Brände bekämpft werden? Mit der Windrichtung A X 
Entgegen der Windrichtung B  
Von links nach rechts C  
10.11 Was ist vor der Inbetriebnahme von hydraulischen Rettungssatzesr zu überprüfen? Ölstand auf Maximum A X 
Kraftstoffbehälter gefüllt B X 
Höchstdruckschläuche knick- und drallfrei ausgelegt C X 
10.12 Worauf ist bei der Außerbetriebnahme von hydraulischer Spreizer zu achten? Spreizarme dürfen nicht ganz geschlossen sein A X 
Spreizarme müssen ganz geschlossen sein B  
Spreizarme sind abzumontieren C  
10.13 Welche Schutzausstattung muss beim Arbeiten mit hydraulischen Rettungssatz getragen werden? Schutzhelm mit Vollgesichtsschutz A X 
Lederschutzhandschuhe (Stulpe lang) B X 
Vollständige Einsatzbekleidung C X 
10.14 Wozu kann der hydraulische Spreizer verwendet werden? Als Zuggerät (mit den dazugehörigen Ketten) A X 
Zum Quetschen von Rohren B X 
Zum kurzzeitigen Anheben von Lasten C X 
10.15 Was ist beim Arbeiten mit der hydraulischen Schere zu beachten? Gebrauch der persönlichen und zusätzlichen Schutzausstattung A X 
Keine Personen im Gefahrenbereich B X 
Gerät nur für vorgesehene Materialien verwenden C X